ARMIN GÖHRINGER * 1954

 

Studium an der Hochschule für Gestaltung Offenbach a. Main. Lebt in Zell am Hamersbach. Sein Werkstoff  ist überwiegend geschwärztes Linden-  oder Eichenholz. Typisch für sein Werk sind die spannenden Einschnitte und Ausschnitte die er seinen oft bis zu 4 Meter hohen Skulpturen verleiht. Göhringers Formensprache ist abstrakt, aus dem kompakten Holzstamm scheidet er mit der Kettensäge, Kuben, Blöcke, Stangen, Gitter. Die herausgesägten Partien öffnen den zuvor geschlossenen Körper und lassen Durchblicke frei und Licht  einfließen.

 

Seine oft bis zu 4 Meter Hohen Skulpturen entfalten ihre Eleganz in freier Landschaft wie hier im Park.

 

 

 

 

 SCHICHTUNG KASTANIE 1995

 

<Seite vor>

Copyright © 2019 Kulturkreis Emmendingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.